englischtürkisch

COVID-19 Beschaffungssituation weltweit - Information für unsere Geschäftspartner

26. Juli 2021

Die COVID-19 Pandemie prägt im Moment die Marktdynamik weltweit direkt und indirekt. Dies spiegelt sich in steigenden Fracht- und Materialkosten, sowie in verlängerten Lieferzeiten wieder. Die Nachfrage an Stahl und Rohmaterialien übersteigt ganz klar das zur Verfügung stehende Angebot.

Wir arbeiten mit analytischen Forecasttools um den Überblick best möglich für die Bestandes- und Versorgungssituation für Sie zu behalten und eine schnelle Reaktion von unserer Seite zu ermöglichen falls es zu Engpässen kommt. Falls uns Hersteller verlängerte Lieferzeiten melden, werden diese in unserem System direkt angepasst.

Leider können wir trotz all unserer Vorkehrungen und Bemühungen nicht ausschließen, dass es aufgrund der weltweiten und von uns nicht zu beeinflussenden Parametern und Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, Lieferfristen nicht einhalten können, bzw. Lieferfristen angepasst, d.h. verlängert werden müssen. Wir müssen die Haftung für verspätete Lieferungen oder Mindermengen ausschließen. Sobald sich Auswirkungen auf Lieferfristen die Sie betreffen oder ein begründeter Anpassungsbedarf der Preise ergeben, werden wir Sie umgehend informieren und mit Ihnen eine gemeinsame Lösung finden. Gerne stehen Ihnen Ihre Ansprechpartner in unserem Verkaufsteam weiter mit Rat und Tat bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Wir hoffen, dass wir alle gemeinsam mit Verständnis und Zusammenarbeit gut durch diese sehr schwere Zeit für alle kommen und danke für Ihr Verständnis bzgl. dieser Maßnahmen.

Martin A.Schermbach
Geschäftsführer MAX MOTHES GmbH


Downloads

Dokument Dateigröße
Informationsschreiben PDF/249,7 KB

Zurück zur Übersicht